Das Joanneumsviertel

2011 feierte das Universalmuseum Joanneum sein 200-Jahr-Jubiläum. Als eines der ältesten und modernsten Universalmuseen Europas verfolgt es seit 1811 den Anspruch, Neues zu entwickeln, Forschung voranzutreiben, Wissen zu vermitteln und auf hohem Niveau Bildung mit Unterhaltung zu verbinden. Um das Museum für seine vielfältigen Aufgaben besser auszustatten und um diese Institution auch für kommende Generationen attraktiv zu halten, wurde gemeinsam mit dem Land Steiermark ein wichtiges Projekt in Angriff genommen:

 

Das Joanneumsviertel ist seit 2011 nicht nur das Herzstück des ersten öffentlichen Museums Österreichs, sondern bringt als wichtiger städtebaulicher Akzent für das Areal Neutorgasse/Kalchberggasse/Raubergasse neues Leben in einen Innenstadtbereich, der im Laufe der Geschichte an Glanz verloren hat. Auch die ebenfalls 1811 gegründete Steiermärkische Landesbibliothek erhält im Joanneumsviertel ein neues Zuhause, das sowohl die Ansprüche eines breiten Leser/innen-Publikums erfüllt, als auch einen verantwortungsvollen konservatorischen Umgang mit ihren umfangreichen Beständen gewährleistet. Diese älteste und größte österreichische Landesbibliothek trägt wesentlich dazu bei, gemeinsam mit der Neuen Galerie Graz, den Multimedialen Sammlungen und dem neuen Naturkundemuseum (ab März 2013) im Joanneumsviertel eine vitale Mischung aus Kunst, Kultur und Wissen anzubieten!