SERION EXPLORER E60

Die Designstudie von Benjamin Julian Toth wurde im Rahmen einer Diplomarbeit der FH Joanneum für Industrial Design in Graz, Österreich entwickelt. Das Designstdudio motion code: blue betätigte sich als Kooperationspartner und Sponsor.

Das Thema war eine Motoryacht für das Jahr 2030-35 zu entwickeln, die auf einen bevorstehenden Wertewandel im Luxussegment Bezug nimmt. Das Konzept basiert auf aktuellen Trends im Yacht Design, auf einem sich in den nächsten 15-20 Jahren stark verändernden Zielgruppenbedürfnissen, sowie auf die Integration von neuen unkonventionellen und sinnvollen Zusatzfunktionen in diesem Marktsegment. SERION E60 zeigt eine Neuinterpretation von klassischen sogenannten "Passage-Maker"-Yachten im 60-Fuss-Segment (ca. 20 Meter), die  für autonome Reisen ausgelegt sind und bei Yachtkäufern zunehmend auf Resonanz stoßen. Die Möglichkeit große Distanzen zu bewältigen, Autarkie in allen Klimazonen und eine Maximierung des Lebensraumes sind die Hauptschwerpunkte, die die Designstudie charakterisieren.

Veränderte Lebensbedingungen und zunehmende Urbanisierung werden den ohnehin schon bestehenden Trend zur Entschleunigung weiter ansteigen lassen.  Es ist stark anzunehmen, dass im Luxussegment Aspekte wie ganzheitliches Wohlbefinden und unkonventionelles Erleben in Kombination mit langen, ausgedehnten autarken Reisen noch stärkere Bedeutung erlangen werden, die Yacht wird sich weg vom Sportwagen fürs Wasser hin zum Langzeitlebensraum entwickeln, bei dem Geschwindigkeit eine untergeortnete Rolle spielt. Zukünftige Yachteigner werden ihre Wertewelt weg vom materiellen prestigegesteuerten Denken hin zum immateriellen Konsumieren von Luxus verlagern, Werte wie Raum, Zeit, bewusste Abschottung von der Umwelt, Unabhängigkeit,... gewinnen noch viel mehr an Bedeutung, dementsprechned müssen zufünftige Produkte, auch die Motoryacht, diesen Wünschen entsprechen.

Die Größe von 60 Fuss (ca 20M) ist für diesen Einsatzzweck eine sehr passende und vernünftige Yachtgröße, es kann zum Einen der Hersteller die Yachten noch in Serie effizient fertigen und zum Anderen bietet sie zukünftigen Eignern ausreichend Platz um bis zu 6 Personen beherbegen zu können. Grundsätzlich ist die Yacht jedoch für 2-3 Personen ausgelegt, der Innenraum wurde im Gegensatz zu herkömmlichen Yachten entsprechend neu interpretiert, sodass ein großzügiges, loftartiges Wohngefühl entsteht, das in allen Klimazonen optimal genutzt werden kann. Ein sehr effizienter diesel-elektrischer Antrieb rundet das Konzept ab, das neue Trends in Bezug auf auf Innovationen und Design in die Yachtszene bringen will. 

 

 

YOUNG DESIGNER OF THE YEAR


Benjamin Julian Toth wurde im Juni 2012 in Monaco zum "Young Designer of the Year" im Bereich Yacht-Design gewählt. Mit dem Konzept "ReSeadence 50" - der Umformung eines 50m Forschungsschiffs zu einer Yacht - setzte er sich gegen eine harte, internationale Konkurrenz durch. 
Mehr dazu ...