T*LIGHT

Seitdem die Glühbirne dem Gesamtbild einer Leuchte nicht mehr ihren Stempel aufdrückt, nutzt T*LIGHT die neu gewonnene Freiheit. Das Konzept der Kombination von Leuchtrohren mit Stationen schafft individuelle Spielräume für Gestaltung, Beleuchtung und Fantasie.

 

Das System beruht auf einer technischen Innovation, die schon 2007 als Gebrauchsmuster geschützt wurde. Leuchtrohre sind mit magnetischen, drehbaren Stationen verbunden. Sie können mit anderen Komponenten kombiniert und so zum Beispiel als Boden-, Tisch-, und Wandleuchten eingesetzt werden. Der Magnetkontakt erlaubt das Andocken, Abnehmen und Drehen der TUBE sowie das Justieren des Lichts. Aus BASE, TUBE und MAST wird also nicht irgendeine, sondern eine ganz besondere Leuchte.

 

Die Idee

Licht ist ein Geschenk. Es ist auch ein Privileg, ein bisschen davon künstlich herzustellen. Warum also eine Skulptur in Form einer Lampe als barockes Statement in den Raum stellen? T*LIGHT soll vielmehr wie ein Werkzeug sein. Es ist offen für zukünftige Entwicklungen, was Technik und Ästhetik betrifft.

 

Das Programm von T*LIGHT beinhaltet, so wenig Kabel wie nötig zu nutzen und dabei so viel Licht wie möglich zu erzeugen. Für die Werkstoffe gilt es, die ästhetische Vielfalt heimischer Hölzer zu nutzen und den Stromverbrauch durch den Einsatz von LEDs auf das Minimum reduzieren.

zweimannufaktur Österreich

Ing. Bernd Eckel

Auf der Höhe 4

8793 Trofaiach

Österreich

T: +43 (0)3847 34 00 4

info@zweimannufaktur.at

tlight.at

 

zweimannufaktur Deutschland

Christian Maurer

Grünberger Straße 19

10243 Berlin

Deutschland

T: +49 (0)176 62973456

info@zweimannufaktur.de